Prof. Dr. Birgit Leyendecker



Raum: GAFO 04/611
Telefon: 0234-32-28364
Email: birgit.leyendecker@rub.de





Publikationen

Bitte dem Link  folgen

 

Forschungsschwerpunkte

  • Resilienzforschung – interindividuelle Unterschiede in Entwicklungsverläufen
     
  • Familienpsychologie – Einfluss der innerfamiliären und außerfamiliären Ressourcen auf die
    Entwicklungsverläufe von Kindern aus zugewanderten Familien
     
  • Evaluationen von Maßnahmen zur Förderung des Wohlergehens von Kindern und ihren Familien

 

Vita

Gegenwärtige und frühere akademische Positionen

  • Seit Oktober 2015: Kommisarische Leitung des Lehrstuhls für Entwicklungspsychologie
     
  • 4/2015 - 4/2016 Professorin für Entwicklungspsychologie, MSH Medical School Hamburg
  • Seit 2010: außerplanmäßige Professorin an der Ruhr Universität, Leitung des Interdisciplinary
    Centre for Family Research (ICFR) an der Ruhr Universität Bochum
     
  • Seit 2000: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ruhr Universität Bochum, Fakultät für Psychologie
     
  • WS 2008-WS 2010/11; Lehrstuhlvertretung Entwicklungspsychologie (W3/2) an der Universität Osnabrück
     
  • WS 2003/04 – SS 04: Lehrstuhlvertretung Entwicklungspsychologie (C3) an der Universität Dortmund
     
  • 1997-2000: Stipendiatin, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Martin-Luther Universität Halle
     
  • 1991-1996 Postdoctoral Fogarty Fellow, National Institutes of Child Health and Human Development,
    Bethesda, Md., USA
     

nach oben

Forschungsprojekte


1. Geförderte Forschungsprojekte

03/2017 - 12/2017 Kulturen überbrücken – der Sprung in die Schule. Wissenschaftliche Begleitung der Maßnahme „Integration von neu zugewanderten Kindern im Übergang zur Grundschule“. Gefördert von RuhrFutur.
01/2016 - 12/2018 Kulturen überbrücken - Kinder mit Fluchterfahrungen in Kindertageseinrichtungen in NRW. Verlängerung in Vorbereitung. Verbundprojekt mit der Universität Paderborn. Co-PIs: Birgit Leyendecker und Timm Albers.
(Anteil der Ruhr-Universität Bochum: € 500.000)
9/2015 - 12/2018 SEIKA-NRW – Sprachbildung und –Entwicklung im KitaAlltag, gefördert vom Ministerium für Familie (NRW). Verbundprojekt mit dem DJI München und in Kooperation mit der TU Dortmund. Co-PIs: Birgit Leyendecker und Bernhard Kalicki. (Anteil der Ruhr Universität Bochum: 1.956 Mio.)
4/2015 - 4/2017 Evaluation des Projektes DREIZEIT (Tandemprojekt von Kindern und Senioren und Seniorinnen in den Städten Dortmund und Hagen, gefördert von der Walter Blüchert Stiftung (€ 50.000).
10/2009 - 06/2014 SIMCUR – Der nächste Schritt
Social Integration of imMigrant Children – Uncovering Factors among school and community promoting Resilience
Förderung: DFG (NORFACE ERA-NET Programm) € 3.1 Mio
01/2013 - 12/2013 Aufbereitung, Dokumentation und Archivierung der NUBBEK Daten. Birgit Leyendecker (Pi), Jacobs Foundation (€ 25.000)
9/2012 - 9/2013 Wohlergehen von Kindern. Teil der Gesamtevaluation der familienpolitischen Maßnahmen des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFFSJ, Auftraggeber). Axel Schölmerich (PI), Birgit Leyendecker, Notburga Ott,Martin Werding (€184.383).
10/2009 - 12/2011 NUBBEK- Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Entwicklung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund, Mitglied in der Studiengruppe gemeinsam mit Vertretern der Universität Osnabrück/Entwicklungspsychologie, Forschungsgruppe Verhaltensbiologie des Menschen FVM, Deutsches Jugendinstitut (DJI), PädQuis (An-Institut der FU Berlin), Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP), in Kooperation mit dem DIW/ Sozioökonomisches Panel (SOEP), gefördert von der Bosch Stiftung (€ 430.000), der Jacobs Foundation (€ 500.000), dem Bundesfamilienministerium (€ 499.956) sowie der Länder NRW; Niedersachsen und Bayern, (total funding € 1.9 Million).
1/2009 Vorbereitung des Antrags für NORFACE/ ERA-NET “Social Integration of Immigrant Children”, gefördert aus dem Rektoratsprogramm der Ruhr Universität ,
2008 Conference „“Migration and Integration as a Process – Exploring Diversity and Adaptation“, funded by VolkswagenFoundation, in coopoperation with Bettina Hannover (FU Berlin), 2/ 2008 – 8/ 2008, (€ 78.500).
2005 - 2008 MIEKA Study: “Home Start before School Start” – A longitudinal Study on Immigrant Turkish Pre-school children and their families.” Birgit Leyendecker (PI), Banu Citlak, Axel Schölmerich, Bilge Yagmurlu, Study Group on migration and integration, funded by VolkswagenFoundation, (€ 650.000).
2005 - 2006 Guestprofessorship for Robin Harwood and conference “Migration in Germany), funded by DAAD (€63.000)
2000 - 2004 “Cultural Change in Childrearing Beliefs and Practices among Puerto Rican and Turkish Migrant Mothers.” Funded by National Institutes of Health, R01 Award. Robin Harwood (PI), Axel Schölmerich, Birgit Leyendecker.( $ 1.2 Million).

nach oben

2. Evaluationen

11/2011 - 9/2012 Evaluation des Projektes Interkulturelle Bildungsboten und Bildungsbotinnen in Herne. Studie zur Bedeutung von interkulturellen Mittlerinnen und Mittlern für die Bildungsbeteiligung von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte. Auftraggeber: Stadt Herne
9/2008 - 9/2010 KEMIE, Evaluation eines Projektes im Alfried-Krupp-Schülerlabor zur Förderung des Interesses von Kindern und ihren Eltern an Chemie. Projekt mit Katrin Sommer (PI) und Adrian Russek (Fakultät für Chemie, Ruhr Universität Bochum, gefördert von der MINT Stiftung).
12/2008 - 5/2010 KUNSTPAUSE, Evaluation eines Interventionsprogramms zur Förderung der Lernmotivation von Kindern aus zugewanderten Familien an Duisburger Grundschulen, Evaluation in Kooperation mit Bochumer Grundschulen (gefördert von KUNSTPAUSE e.V.).
10/2006 - 6/2007 Evaluation eines Interventionsprogramms zur Förderung der sozialen Kompetenzen von Kindern in Grundschulen in Stadtteilen mit schwierigen sozialräumlichen Bedingungen. Projekt der Präventionsabteilung der Bochumer Polizei, des Jugendhilfevereins St. Vinzenz und der beteiligten Schulen (gefördert von der Stadt Bochum).

nach oben